Das ist Schnecki ... oder doch nicht?

Eigentlich, so sollte man meinen, haben Menschen wie ich um 7.39 am frühen Morgen etwas anderes zu tun, als Blogs zu schreiben. Aber ... erstens bin ich schon eine kleine Ewigkeit wach und zweitens hab ich noch ein bisschen Zeit, ehe ich heute los muss!

Wir leben ja nun alle im und mit dem Zeitalter des technischen Fortschritts. Das ist für die einen oder anderen kein Problem. Für wieder andere ein großes Problem. Die einen leben in der realen, die anderen in der virtuellen und Letztere in beiden Welten. Wenn dann irgendwelche Kommentare, Blogs von anderen u.s.w. gelesen werden, fragen mich meine Freundinnen oft: "Sag mal, hast Du echt sooo viele Freunde? Und kennst Du Bon Jovi wirklich?" Okay, für die eine oder andere meiner Freundinnen mag das nicht wirklich sprechen ... Gebe ich zu. Aber ich habe in der realen Welt tatsächlich einen ganz tollen Partner, den ich dann und wann Mc Dreamy nenne und ich habe in der realen Welt tatsächlich Freundinnen aus Fleisch und Blut!

Ob Mc Dreamy noch immer derselbe Mc Dreamy ist, der mich im letzten Jahr schwer hat schuften lassen für diese Beziehung, oder ob ich das Handtuch geworfen habe und jetzt ein neuer Mc Dreamy in mein Leben gehüpft ist - das geht aus meinen Blogs nicht hervor ... Und wer weiß schon, ob Schnecksche tatsächlich Schnecksche ist? Lebt Schnecksche wirklich in einem Tintenfass? Vielleicht aber sammle ich in meiner Freizeit mit meinen Kindern tatsächlich Schnecken und stecke sie in ein mit Tinte gefülltes kleines Fässchen? In meinem Fall wäre die Tinte dann wohl blutrot.

Vielleicht ist mein Profilbild auch gar nicht so große Verarsche, weil in Wirklichkeit mein Hintern genau diese Dimension angenommen hat, weil ich Schokolade futternd Tag und Nacht vor meinem Rechner klebe und mir neuen Quatsch aus den Fingern sauge? Vielleicht hat das Profilbild auch so viel Realität, dass mein Arsch Streifen hat? Vielleicht bin ich aber auch wirklich ein Zebra, mit Händen wie ein Mensch und kann denken wie ein Mensch, so dass es mir möglich ist, Geschichten über Mc Dreamy zu schreiben?

Wer weiß das schon tatsächlich? Eigentlich nur diejenigen, die mich kennen. Und wer mich kennt, der weiß, dass ich ein wahrheitsliebender Mensch bin. Wer mich kennt, weiß, dass ich allen anderen immer loyal zur Seite stehe. Unlängst wurde mir sogar unterstellt, dass ich meinem lieben Mc Dreamy Engelsflügel angenagelt hätte. Ich hab erst neulich nachgeschaut - da iss nix angenageltes! Echt nicht! Keine Flügel, keine Bretter - gar nix! Ich bin mir sicher!

Und ehe ich jetzt ganz viele Mails kriege, weil ich irgendeinen Gehirnfurz poste, und oft halte ich meine Gedanken für stinkende Gehirnfürze, Mc Dreamy ist und bleibt Mc Dreamy! Kein anderer Mann hätte diese Bezeichnung je verdient oder erhalten! Er ist mein Highlander und von dem konnt es ja auch nur den EINEN geben! Meine Kinder, wenn sie nicht frei erfunden sind, gehen jeden Nachmittag, oder Abend, wenn die Sonne untergeht nach draußen, um mir Schnecken ohne Heimat zu suchen. Diese Schnecken sondern ein besonderes Sekret ab - violette Farbe, mit der ich meine lustigen Geschichten schreibe. Wenn das Sekret rot ist, kommt eine böse Geschichte raus, wie damals als ich Sugar und Ben habe sterben lassen.

Und wenn die Farbe grün ist, so wie gestern, dann kommt irgendwas seltsames dabei raus - so wie heute! Ich weiß, alle denken jetzt, das ist große gequirlte Scheiße! Aber habt Ihr Euch schon einmal gefragt, ob das Königsblau nicht von einem König stammt? Und vielleicht sammeln wir wirklich täglich Schnecken? Vielleicht kann ich mit denen kommunizieren?

Hallo?????? Wir sind in der virtuellen Welt! Schon vergessen? Da ist alles möglich, alles machbar! Und in der virtuellen Welt gibt es sogar Mc Dreamys!

4.11.10 22:26

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen